Die Schreibkreide von Rügen, Halbinsel Jasmund

Kurzbeschreibung

Die Kreidefelsen von Rügen entstanden in der Oberkreide und bestehen hauptsächlich aus biogenen Kalksteinen, die von Kalkplättchen der Einzeller Coccolithophorida aufgebaut werden. Der Kalkstein wird auch als Schreibkreide bezeichnet. Durch die erosive Tätigkeit der Ostsee ragt die Schreibkreide empor. In die Schreibkreide sind dunkle Lagen von Feuersteinen eingeschaltet, die aus Opal und Chalcedon (SiO2) bestehen.

Lage des Aufschlusses

Die Kreidefelsen von Rügen befinden sich im Nordosten der Insel Rügen, auf der Halbinsel Jasmund und im gleichnamigen Nationalpark. Die markanteste Erhebung an der Steilküste ist der Königsstuhl (152 mNN).

 

In diesem Beitrag der ARD erklärt Prof. Meschede aus Greifswald, warum immer wieder Rutschungen an der Kreideküste auf Rügen stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.